Wie wir arbeiten, zeigt sich an unseren Arbeiten.

Wie gut Sie in der Zusammenarbeit mit einer Kommunikationsagentur letztlich harmonieren, wissen Sie leider erst mit Sicherheit, wenn diese bereits begonnen hat. Arbeitsbeispiele geben Ihnen aber einen doch recht guten Eindruck, wie die Agentur Herausforderungen angeht und Kommunikationsprobleme löst.

Arbeiten auf der Makroebene:

______________________________________________________________

Organspendekampagne Swisstransplant


Serviceumfang: Konzeption, Kreation, Realisation und Mediaplanung, 9 Sujets für Plakate, Posters und Inserate in drei Sprachen, Infobroschüre und Displaymaterial, Kongressstand und begleitende PR.
Konzept: Durch den Widerspruch zwischen Gesagtem und Gezeigtem entsteht eine kognitive Dissonanz, was Aufmerksamkeit generiert. Die Auflösung in der Subhead führt direkt in die Kernaussage, welche auf diese Weise effektiv verankert wird: Ohne Organspende wäre die abgebildete Person heute tot.
Erfolg: Wir haben die Kampagne 2013 lanciert, 2014 mit einer Kampagne für die Schulen erweitert, wobei wir auch die Lehrsätze für den Unterricht in den Fächern Biologie, Soziologie, Philosophie, Psychologie und Deutsch erarbeitet haben, und 2015 vertieft. Dies hat geholfen, dass 2015 das beste Jahr für die Organspende in der Schweiz war (Medienmitteilung ST). 2017 haben wir für Swisstransplant anlässlich des Europäischen Organspendetages EODD eine Social-Media-Kampagne konzipiert und realisiert. Unsere bewegenden Minidokus wurden 100'000 Mal angeschaut.

______________________________________________________________

Projekt feelreal, Rauchentwöhnung für junge Frauen, Lungenliga beider Basel


Serviceumfang: Entwickeln des Namens, Konzeption, Kreation und Realisation der Website www.feelreal.ch, Facebookspiel, Inseratekampagne, 9 Sujets für Poster, Broschüre und Infomatierial sowie Projektdokumentation.
Konzept: Die Themen, welche junge Frauen am meisten beschäftigen, werden direkt aufgegriffen und können in Workshops, in denen die Frauen unter sich sind, professionell besprochen werden. Dort gibt es auch die Möglichkeit, seinen Hautalterungsprozess mit und ohne Rauchen zu verfolgen sowie Stylingtipps direkt von Jennifer Ann Gerber zu erhalten.

______________________________________________________________

Keradonum Stiftung Hornhautbank


Serviceumfang: Entwicklung Namen, Konzeption und Kreation Logo, Key-Visual, Broschüre und Mailing, Konzeption und Organisation Gönnerevent mit Kurt Aeschbacher.
Konzept: Das Key-Visual bringt die Botschaft auf den Punkt: SOS - Hornhäute werden dringend gebraucht. Zur Dramatisierung wird ein Kaleidoskop verschickt, welches die Schönheit des Sehens sprichwörtlich vor Augen führt.

_____________________________________________________________

Übersicht Arbeitsproben